Charliebravo.de - Navigation

Home   Bildersuche   Monatsbild /-kalender   Fotopositionen   Links Tipps und Tricks

Gästebuch   Kontakt

  Bildberichte   Themengalerien   LH-Flotte / Taufnamen   Fluggesellschaften   GS-Forum    Mehr

Fototipps

Charliebravo.de - Menü Tipps
Einstiegsseite

Einsteigerausrüstung

JPG-Kompression / JPG-Qualität

Platzierung des Motivs

Propellerflugzeuge

 

Einführung

Hier möchte ich Euch in loser Folge einige Tipps zur Ausrüstung und zur Erstellung und Bearbeitung der Bilder sowie ein paar andere Tipps zu Fotografieren im Allgemeinen und Spotten bzw. der Flugzeugfotografie im Speziellen geben.

Auch wenn die digitale Fotografie geradezu zur Nachbearbeitung der Bilder zu Hause am Computer einlädt, sollte man doch versuchen, die Bilder so zu erstellen, dass sie schon beim Auslösen weitgehend fertig bearbeitet sind. Heftige elektronische Bildbearbeitung (EBV) mit Photoshop und Co. sind oft nur eine Notbehelf, den man zwar nicht immer vermeiden kann, doch warum sollte man sich mehr Arbeit machen als unbedingt nötig. Auch können die Ergebnisse von zu heftiger EBV oft nicht überzeugen.

Gerade, wenn man eine etwas längere Anreise zum Flughafen hat, sollte man auch mit seinem Werkzeug vertraut sein. Dabei ist es völlig egal, ob die Kamera von z.B. Canon, Nikon oder Sony kommt, Picasso wurde sicherlich auch nicht gefragt, wer seine Pinsel hergestellt hat. ;-) Nur bei den Objektiven sollte man nicht zu sehr sparen. Mehr dazu bei den Tipps zur Einsteigerausrüstung.

Für die Präsentation im Internet lässt sich aber die Nachbearbeitung am PC nicht vermeiden, wer möchte schon 3 MB große Bilder zeigen. Viele Wege führen bekanntlich nach Rom, so sieht meiner aus:

  1. Vorsichtiges Anpassung von Helligkeit, Kontrast etc. im Raw-Konverter
  2. Ausrichten des Horizontes - nur wenige Dinge sehen merkwürdiger aus als ein schiefes Bild
  3. Freistellen des Motives durch Beschnitt des Bildes
  4. Verkleinern des Bildes auf das Zielformat – wählt dabei die Größe so, dass man die sinnvoll auf dem Monitor betrachten kann. Auf Eurem Monitor sieht vielelicht das 1200 Pixel breite Bild gut aus, doch seit Ihr sicher, dass das auch bei jedem Eurer Besucher so ist? Viele browsen noch mit 1024 Pixeln Fensterbreite im Internet. Auch wenn es nicht repräsentativ ist: Bei einem Bekannten machen die noch ca. 1/3 aller Besucher aus. Scroll- und Menüleisten brachen aber auch etwas Platz. Aktuell sind meine Bilder deshalb i.A. maximal 1000 Pixel breit.
  5. Nachschärfen u.a. durch die Funktion Unscharf maskieren
  6. Abspeichern mit sinnvoller JPG-Kompression

Stöbert einfach auch mal in den links aufgezählten Themen

Viel Spaß!

Anregungen und Fragen sind natürlich immer willkommen. Ich verweise dazu auf das GS-Forum.