Home   Bildersuche   Monatsbild /-kalender   Fotopositionen   Links Tipps und Tricks

Gästebuch   Kontakt

  Bildberichte   Themengalerien   LH-Flotte / Taufnamen   Fluggesellschaften   GS-Forum    Mehr

Inhalt Spotterpositionen

EDDF - Frankfurt

EDDT - Berlin Tegel

EHAM - Amsterdam

EDDM - München

Amsterdam Schiphol (EHAM / AMS)

Amsterdam ist nach London Heathrow, Frankfurt und Paris Charle de Gaulle der viertgrößte Flughafen Europas und bietet eine Vielzahl von Spotter- und Fotopositionen. Im Folgenden möchte ich Euch den Flughafen kurz vorstellen.

Schon zu Beginn des 20. Jahrhunderts ein Militärflugplatz an heutigen Standort errichtet. Mit Aufnahme des zivilen Flugverkehrs (vergl. Geschichte der KLM) wurde der Flughafen oft auch als "Schiphol-les-bains" bezeichnet. Heute besitzt der nur wenige Kilometer südlich von Amsterdam gelegene Flugplatz ein große Abfertigungsgebäude, welches in drei Terminals unterteilt ist. In 2003 wurde die neue Polderbaan (18R/36L) als sechste und mit 3,8km längste Bahn fertig gestellt, doch es gibt schon erste Überlegungen über eine siebte Bahn.

Flugplan von Flightstats (externer Link, neues Fenster)

Bahnnutzung:
Die Ostbaan mit gut 2km Länge wird im wesentlichen nur von der General Aviation genutzt und die knapp 3,5km lange Buitenveldertbaan ist wohl nur bei sehr starkem Westwind in Betrieb.
Der kommerzielle Passagier- und Frachtverkehr wird im wesentlichen also über die verbleibenden vier Bahnen abgewickelt, wobei jeweils zwei paarweise für Starts bzw. Landungen genutzt werden. An- und Abfluge erfolgen oft abwechselnd in großen Wellen mit nur wenigen Bewegungen in der Zwischenzeit. Wundert Euch also nicht, wenn sich mal wenig vor Euren Augen bewegt.
Bei Wind aus Ost bis Nord-West werden die Landungen über die 06 und zusätzlich über die 36R abgewickelt, startenden Maschinen verlassen AMS über die 36C und 36L, ansonsten wird über die 24 und 18L gestartet sowie auf der 18R und der 18C gelandet.

Natürlich sind das keine starren Regeln, es soll nur als Hinweis verstanden werden. Da in den Niederlanden das Abhören des Flugfunks legal ist, könnt Ihr Euch einfach über die tatsächlichen Verhältnisse informieren.
108.400 / 132.975 MHz: ATIS arrival information  // 122.200 MHz: ATIS departure information

Die aktuelle Bahnnutzung kann auch hier abgerufen werden: Luchtverkeersleiding (externer Link)

So jetzt aber zu den Fotopositionen:

Amsterdam hat nur sehr wenige Zäune gebaut, meist ist der Flughafen durch Wassergräbern geschützt. Man benötigt also nur an ganz wenigen Stellen eine Leiter, stattdessen gehört ein Klappstuhl in's Gepäck. Durch die großen Entfernungen sollte man jedoch auch auf jeden Fall mobil sein. Insbesondere die neue Polderbaan liegt doch etwas weiter vom Schuss und durch die Baumaßnahmen im Zusammenhang mit der neuen Bahn und der Autobahn parallel zur Zwanenburgbaan hat man sonst am Nachmittag ein Lichtproblem. In vielen Straßenkarten sind auch noch nicht alle neuen Straßen eingepflegt worden, selbst bei der unten stehenden habe ich welche von Hand aus dem Gedächtnis nachgetragen, deshalb Obacht! Meidet bitte auch Busspuren o.ä., die Polizei sieht das nicht besonders gerne und die Bußgelder sind teilweise anders als hier in D.

Position 1: Spotterplaat an der Kaagbaan:
 

Wegen Vorfelderweiterung seit Ende Januar 2008 geschlossen!

Position 2: Taxiway von/zur Polderbaan
Eingezäunt, jedoch Tore mit großem Gitterabstand
Brennweitenempfehlung: WW bis kurzes Tele

   

Position 3: Fußweg entlang der Polderbaan
Verschiedenen Position je nach Sonnenstand und Vorliebe: Line Up, bei Beschleunigen/Rotieren, Abgehoben
Brennweitenempfehlung: Normal bis Tele
Vormittags sind die Lichtverhältnisse auch auf der anderen Bahnseite gut, jedoch ist man dort bei der Wahl seiner Position nicht so frei.
Der Line Up am südlichen Bahnende ist leider nicht mehr zugänglich.


       

Position 4: Kopf der Aalmeerbaan
Position 6: Kopf der Kaagbaan
Brennweitenempfehlung: WW bis Tele

Position 5: Zaun entlang der Buitenveldertbaan mit Parkplatz bei Schnellimbiss
Eingeschränktes Licht, Sicht auf GA-Apron

Position 7: Besucherterrasse auf dem Terminal
noch nicht von mir besucht
Eingeschränkte Sicht mit viel Blau vor der Linse, Eintritt kostenlos

Weitere Fotomöglichkeiten gibt es z.B. auch im Bereich der Bahnköpfe insbesondere der 18R und 18C.

weitere Bilder

Stand: Juni 2005 / Update Dezember 2007