Charliebravo.de - Navigation
DLR (Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.)
gesellschften-Leiste
123 a air b c
d e f g h
i/j k l m n
o p/q r s t
u v w x/y/z mil

123...

a
Adria Airways
AeBal
Aegean Airlines
Aer Lingus
Aero Flight
Aero Lloyd
Aeroflot
Aeroflot Don
Albanian Airlines
Alitalia (Express)
Alpi Eagles
Amerer Air
American Airlines
ANA - All Nippon
Antonov Airlines 
Ariana Afghan
Arkia
Armavia 
Armenian
ASA - African Safari
Asiana
ATA
Atlas Air
atlasjet
Augsburg Airways
Austrian
Axis Airways

air
Air A!ps
Air Adriatic
Air Algerie
Air Astana
Air Atlanta
Air Atlantique
Air Baltic
Air Berlin  
Air Bosna
Air Bridge Cargo
Air Canada
Air China
Air Contractors
Air Dolomiti
Air Europa
Air Finland
Air France
Air Hong Kong  
Air India
Air Italy
Air Jamaica 
Air Kazakstan
Air Luxor
Air Malta
Air Madrid
Air Mauritius
Air Moldova
Air Namibia 
Air Nostrum
Air One 
Air Plus Comet
Air Pullmantur 
Air Seychelles 
Air Transat
Air Wales 

b
B&H Airlines
Balkan Air Tour
BasiqAir
Belair
Belavia
Biman Bangladesh
Blue Wings
Blue1
Bluebird Cargo
BMI Britisch Midlands
bmibaby
Braathens
Brit Air
Britannia Airways
British Airways
Brussels Airlines
Bulgaria Air
Bulgarian Air Charter
Buzz

c
Cargolux
Carpatair
Cathay Pacific
Cebu Pazific
China Airlines
China Cargo
China Eastern
China Southern
Cimber Air
Cirrus
CityJet
Clickair
Condor
Continental
Corsair
Croatia
Crossair
CSA
Cygnus
Cyprus

 

TOP

 

d
DaimlerChrysler  
Darwin
dba
Delta Air Lines
Denim Air
DHL
DLR
Dniproavia
Domodedovo
Dragon Air
Duo Airways
 

e
easyJet
Edelweiss
EgyptAir
El Al
Emirates
Eritrean
Estonian
Ethiopian
Etihad
EuroLOT
Eurowings
Eurocypria
Evergreen
Eva Air

f
FedEx
Finnair
First Choice
Fly Air
Fly LAL
Freebird
Futura

g
Garuda
Germania/gexx
Germanwings
Ghana Airways
Go
GSS
Gulf Air

h
Hamburg International
Hapag Lloyd (Hapagfly)
Hapag-Lloyd Executive
Hapag-Lloyd Express
Hellas Jet
Helvetic

 

TOP

 

i/j
Iberia
Icelandair
Independence
Iran Air
Jade Cargo
JAL
JAT
Jet Connection

k
Kaliningrad Avia /
              KD Avia
Khalifa
KLM
Korean Air
KrasAir
Kuban

l
LAN Chile
Lauda Air
LGW
Lithuanian
LOT - Polish Airline
LTU
Lufthansa
Luxair

m
Macedonian - MAT
Macedonian (OA)
Mahan Air
Malaysia/MASkargo
Maersk
Martinair
MyTravel

n
NCA - Nippon Cargo
Netjets
Niki
North American
Northwest

 

TOP

 

o
Odette
OLT
Olympic
Omskavia
Onur Air

p/q
PIA
Polar Air Cargo
Portugália Airlines (PGA)
PrivatAir
Qantas
Qatar

r
Régional
Ryanair

s
S7 - Sibir - Siberia Airlines
SAS
ScotAirways
Shanghai Airlines
SN Brussels Airlines
Singapore Airlines
Skyways
SN Brussels
Snowflake
South African
Spanair
Spirit
Sri Lankan
StarXL
Sterling
Styrian Spirit
Sun d'Or
SunExpress
Swiss
Syrian

t
TAM
TAP
Tarom
Thai
Thomas Cook UK
Thomsonfly
Titan
TNT
Transavia
TUI
Turkish
Tyrolean

 

TOP

 

u
United Airlines
UPS
US Airways
Uzbekistan

v
V Bird
Varig
Virgin Atlantic
Virgin Express
VLM Ailines
Volare Airlines
Volare Aircompany
Volga-Dnepre
Volkswagen Air Services
Vueling

w
Wizz Air
World Airways

x/y/z
XL Airways
Yemenia

mil

 

TOP


Der DLR (Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.) ist das Forschungszentrum der Bundesrepublik Deutschland für Luft- und Raumfahrt, Energie und Verkehr und wurde 1969 zunächst unter dem Namen Deutsche Forschungs- und Versuchsanstalt für Luft- und Raumfahrt (DFVLR) gegründet. Dabei wurden verschiedene Forschungseinrichtungen unter einem Dach zusammengefasst. Nach weiteren Fusionen wurde der Name der zwischenzeitlich Deutsche Forschungsanstalt für Luft- und Raumfahrt (DLR) getauften Forschungseinrichtung in den heutigen geändert.

Der DLR betreibt nicht nur Grundlagen- sondern auch anwendungsbezogene Forschung. Der breiteren Öffentlichkeit wurde der DLR in 2006 u.a. durch die Messung der Wirbelschleppen der Airbus A380 bekannt. Bereits früher wurden in Zusammenarbeit mit der Lufthansa und der Luftfahrtindustrie aber auch schon Versuche zu geräuschoptimierten Anflugverfahren durchgeführt. Ebenso wird mit an Bord einiger Langstreckenmaschinen der Lufthansa (s. Flottenliste) mit fest installierten Messeinrichtungen Atmosphärenforschung betrieben

In Rahmen seiner Forschungstätigkeiten unterhält es in Braunschweig und Oberpfaffenhofen aber auch eine kleine Flotte von Luftfahrzeugen. So gehört z.B. eine Falcon 20 zur Atmosphärenforschung, die letzte noch fliegende VFW-614 ATTAS  (Advanced Technologies Testing Aircraft System) und der Forschungshubschrauber EC-135 FHS zur Flotte. Ergänzend kommen noch weiter Motor- und Segelflugzeuge hinzu. Mit dem fliegenden Simulator ATTAS lässt sich einmalig in Europa durch rechnergestützte Anpassung der Flugsteuerung das Flugverhalten anderen Flugzeuge simulieren. Ähnlich Aufgaben nimmt der FHS war, bei dem die Steuersignale über Glasfaserkabel (Flight by Light) übertragen werden. Eine Do-228 und eine Cessna Grand Caravan werden zur Erdbeobachtung eingesetzt. Die Falcon soll ab November 2008 nach fast dreißig Jahren durch eine neue Gulfstream G-550 HALO (High Altitude and Long Range Research Aircraft) ersetzt werden. Im gleichen Jahr soll eine 2006 gebraucht erworbenen Airbus A320 (Bj. 1997) die VFW-614 ablösen.

IATA- / ICAO-Code: - / GPL
Homebase: Braunschweig und Oberpfaffenhofen, Deutschland
Callsign: German Polar


Stand: Oktober 2006